ppp
ppp architekten gmbh

Sanierung und Erweiterung des Gymnasiums Goetheschule Hannover II. BA

Die Goetheschule in Hannover ist das größte Gymnasium der Landeshauptstadt mit zukünftig 1360 Schülern. Der stark sanierungsbedürftige Altbau aus den 50er Jahren wird grundlegend umgebaut und erweitert. Der dafür entwickelte Masterplan folgt den politischen Zielen der Landeshauptstadt Hannover Neubauten im Passivhausstandard zu errichten und die Altbauten in einem Standard, der den der EnEV um 30% unterschreitet zu sanieren. Ziel war es die weit verzweigte Anlage der „Flurschule“ mit einhüftiger Erschließung zukünftig kompakter zu organisieren. Eingeschossige nur schwer zu sanierende Bauteile werden abgebrochen. Einhüftig erschlossene mehrgeschossige Bauteile ergänzt. In einem ersten Bauabschnitt wurde ein Neubau mit Klassenräumen und einer Cafeteria im Passivhausstandard errichtet. Weitere Neubauteile werden im Passivhausstandard realisiert, wozu auch eine 3-Feldsporthalle zählt.

Projektdaten

Hannover Gymnasium GoetheschuleGymnasium Goetheschule HannoverGymnasium Goetheschule Hannover II. BA